Szenarien zur Bevölkerungsentwicklung der Schweiz 2015-2045 – Die Bevölkerung altert in den nächsten 30 Jahren deutlich

Neuchâtel, 22.06.2015 - (BFS) - Die künftige Entwicklung der Bevölkerung hängt von der sozioökonomischen und politischen Situation der Schweiz ab. Anhand von Hypothesen, die zusammen mit Fachleuten der Bundesverwaltung erstellt wurden, hat das Bundesamt für Statistik (BFS) eine neue Reihe von Szenarien erarbeitet. Sollten diese Hypothesen eintreten, wird die Bevölkerung der Schweiz in den nächsten 30 Jahren weiter zunehmen. Die ständige Wohnbevölkerung der Schweiz wird gemäss dem Referenzszenario von 8,2 Millionen Personen Ende 2014 auf 10,2 Millionen Personen im Jahr 2045 ansteigen. Dieses Wachstum dürfte grösstenteils der Migration und in geringerem Mass auch dem Geburtenüberschuss zuzuschreiben sein. Die Alterung der Bevölkerung wird sich in diesem Zeitraum stark beschleunigen.

Diese Medienmitteilung und weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Website des BFS (siehe Link unten)


Adresse für Rückfragen

Demografie: Raymond Kohli, BFS, Sektion Demografie und Migration, +41 58 463 61 53, Raymond.Kohli@bfs.admin.ch
Erwerbsbevölkerung: Silvia Perrenoud, BFS, Sektion Arbeit und Erwerbsleben, +41 58 463 66 32, Silvia.Perrenoud@bfs.admin.ch
Bildungsniveau: Jacques Babel, BFS, Sektion Bildungssystem, +41 58 463 63 81, Jacques.Babel@bfs.admin.ch


Herausgeber

Bundesamt für Statistik
http://www.statistik.admin.ch

Letzte Änderung 15.09.2016

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-57762.html