Staatsrechnung 2014 mit einer roten Null – Korrekturen im Budget 2016 notwendig

Bern, 11.02.2015 - Der Bundesrat hat heute das Ergebnis der Staatsrechnung 2014 zur Kenntnis genommen und den finanzpolitischen Rahmen für den nächsten Budgetprozess festgelegt. Der Bundeshaushalt schliesst das Jahr 2014 mit einem Defizit von 124 Millionen Franken ab. Budgetiert war ein Überschuss von 121 Millionen Franken. Einnahmen und Ausgaben liegen deutlich unter dem Budget. Wegen den tieferen Einnahmen haben sich die Perspektiven spürbar verschlechtert. Im Hinblick auf das Budget 2016 und den Legislaturfinanzplan 2017-2019 hat der Bundesrat deshalb Bereinigungsmassnahmen im Umfang von 1,3 Milliarden Franken beschlossen.

Ganze Medienmitteilung als pdf-Datei verfügbar.


Adresse für Rückfragen

Serge Gaillard, Direktor Eidg. Finanzverwaltung EFV
+41 58 462 60 05, serge.gaillard@efv.admin.ch



Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Eidgenössisches Finanzdepartement
http://www.efd.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-56184.html