Neuwagen verbrauchen durchschnittlich noch 6,24 Liter Benzin pro 100 Kilometer

Bern, 27.06.2014 - 6,24 Liter Benzinäquivalent pro 100 Kilometer betrug der durchschnittliche Treibstoffverbrauch der 2013 in der Schweiz neu in Verkehr gesetzten Personenwagen. Gegenüber dem Vorjahr (2012: 6,47 l/100 km) entspricht dies einer Abnahme um 3.4%. Die durchschnittlichen CO2-Emissionen der Neuwagen sind um 3.8% gesunken und lagen 2013 bei 145 Gramm CO2 pro Kilometer (2012: 151 g/km). Auch alternative Antriebe leisteten einen Beitrag zu dieser Effizienzsteigerung.

Die neuen Personenwagen in der Schweiz umfassen je länger je mehr verschiedene Antriebskonzepte. Benzin- und Dieselfahrzeuge fahren vermehrt mit Hybridtechnologie, 0.6% der neuen Personenwagen im 2013 waren ganz oder als Plug-in-Hybrid teilweise elektrisch betrieben, 0.2% aller Neuwagen fuhren mit Gas. Um die verschiedenen Treibstoffe vergleichbar zu machen, wird der Verbrauch neu wie auf der Energieetikette in Benzineinheiten (sog. Liter Benzinäquivalente, LBÄ) ausgedrückt.

Die technische Effizienz der Neuwagen hat sich weiter verbessert: Der Verbrauch pro 1'000 kg Fahrzeuggewicht ist um 2.3% gesunken und betrug 2013 noch 4,18 LBÄ/100 km. Das Leergewicht der Neuwagen hat 2013 um 1.2% abgenommen und liegt bei 1'492 kg (2012: 1'510 kg), wobei diese Abnahme grösstenteils auf Änderungen der Datenquelle zurückzuführen ist.

Der durchschnittliche Hubraum der Neuwagen hat geringfügig abgenommen und liegt neu bei 1'803 cm3 (-2 cm3 gegenüber Vorjahr). Der starke Rückgang 2007-2011 setzt sich zur Zeit nicht fort.

Durchschnittliche CO2-Emissionen sinken auf 145 g/km

2013 lagen die durchschnittlichen CO2-Emissionen der Neuwagen bei 145 Gramm CO2 pro Kilometer, das sind 3.8% weniger als im Vorjahr (2012: 151 g/km). Bei den Benzin-Fahrzeugen sank der Wert auf 145 g CO2/km (2012: 149 g/km), bei den Diesel-Fahrzeugen auf 149 g CO2/km (2012: 153 g/km). Der Anteil der in der Schweiz neu in Verkehr gesetzten Diesel-Fahrzeuge nahm 2013 leicht zu und liegt nun bei 37,4% (2012: 37,1%).

Im Juli 2012 sind die CO2-Emissionvorschriften in Kraft getreten, wonach die CO2-Emissionen von erstmals in Verkehr gesetzten Personenwagen bis Ende 2015 auf durchschnittlich 130 g CO2/km sinken müssen (analog zu den in der EU geltenden Vorschriften). Um dieses Ziel zu erreichen, wird in den nächsten zwei Jahren eine etwas stärkere Absenkung der CO2-Emissionen erforderlich sein.

Weitere Informationen

Der Bericht von Ernst Basler + Partner im Auftrag des BFE sowie Informationen zur Energieetikette sind verfügbar auf www.energieetikette.ch. Wichtige Informationen enthält auch der Verbrauchskatalog von TCS und EnergieSchweiz. Der Katalog ist bei allen Neuwagenhändlern gratis erhältlich.

Weitere Informationen zu den CO2-Emissionsvorschriften sind auf www.bfe.admin.ch/auto-co2 verfügbar (siehe auch die Medienmitteilung von heute zu den Vollzugsresultaten 2013 der CO2-Emissionsvorschriften).

Die schweizerische Energieverordnung (EnV, Anhang 3.6) verlangt die jährliche Erfassung und Auswertung des Energieverbrauchs der neuen Personenwagen in der Schweiz. Von 2001 bis 2012 erhob auto-schweiz die Daten bei den Schweizer Generalimporteuren und erstellte die Berichterstattung im Auftrag des BFE. Im 2012 wurde der Jahresbericht erstmals aufgrund von Zulassungsdaten des Schweizerischen Motorfahrzeug-Informationssystems (MOFIS), ergänzt mit Angaben aus der Typengenehmigungsdatenbank (TARGA) erstellt.

Die Auswertung 2013 wurde von Ernst Basler+Partner erarbeitet. Erstmals werden die Parallel- und Privatimporte, die heute rund 8% aller Neuwagen ausmachen, ausgewiesen und in die Auswertungen einbezogen. Neu werden Zahlen zu allen Antriebsarten veröffentlicht und deren Durchschnittsverbrauch vergleichbar in Liter Benzinäquivalenten dargestellt. Seit 2013 stehen alle Statistiken zur besseren Nutzbarkeit auch als Excel-File zur Verfügung.


Adresse für Rückfragen

Marianne Zünd, Leiterin Kommunikation BFE, 058 462 56 75 / 079 763 86 11



Herausgeber

Bundesamt für Energie
http://www.bfe.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-53549.html