Fahrplanentwurf 2015 veröffentlicht

Bern, 26.05.2014 - Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat die Konsultation zum Fahrplan 2015 eröffnet. Bis 15. Juni 2014 haben Interessierte die Möglichkeit, allfällige Unstimmigkeiten im Fahrplanentwurf zu melden. Die Entwürfe für den ab 14. Dezember 2014 gültigen neuen Fahrplan von Bahnen, Seilbahnen, Schiffen und Autobussen sind im Internet unter www.fahrplanentwurf.ch zu finden.

Im Fahrplanverfahren geht es darum, eventuelle fahrplantechnische Unstimmigkeiten wie zum Beispiel unrealistische Umsteigezeiten bei Anschlüssen zu eliminieren. Stellungnahmen sind mit dem vorbereiteten Online-Formular direkt an die für den öffentlichen Verkehr zuständigen Stellen der Kantone zu richten. Diese werden die Eingaben prüfen und wenn möglich berücksichtigen oder als Planungsgrundlage für die kommenden Fahrplanjahre vormerken.

Konzeptionelle Anliegen wie zum Beispiel die Häufigkeit bestimmter Verbindungen wurden von den Transportunternehmen sowie Kantonen und Bund bereits früher im Rahmen des Angebotskonzepts behandelt und sind nicht Gegenstand der laufenden Konsultation. Ebenso wurden die Fahrplanänderungen, welche per 15. Juni 2014 im Zusammenhang mit der Durchmesserlinie Zürich und auf den Strecken Zürich-Chur sowie Zürich-Mailand erfolgen, bereits vor einem Jahr publiziert und in die Konsultation geschickt. Auf den meisten Linien gibt es deshalb keine Änderungen gegenüber dem heute gültigen Fahrplan.

Der Online-Fahrplan der SBB ist ab Ende Oktober verfügbar, das gedruckte Kursbuch kommt Ende November in den Verkauf. Der gesamte Kursbuchinhalt in elektronischer Form wird Mitte November auf www.fahrplanfelder.ch aufgeschaltet. Dort sind auch Angaben zu Reisemöglichkeiten im Rollstuhl zu finden.


Adresse für Rückfragen

Information +41 58 462 36 43


Herausgeber

Bundesamt für Verkehr
https://www.bav.admin.ch/bav/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-53116.html