Mutationen von höheren Stabsoffizieren der Armee

Bern, 28.08.2013 - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung von Mittwoch Mutationen von höheren Stabsoffizieren der Armee verabschiedet. Ernannt wurde der neue Militärpolitische Berater des Chef VBS. Neue Kommandanten erhalten die Panzerbrigade 1, der Lehrverband Genie/Rettung, die Infanteriebrigade 5, die Panzerbrigade 11 und die Gebirgsinfanteriebrigade 9. Zudem wurden die beiden Stellen Chef Heeresstab und Stellvertreter Chef Führungsstab/Stabschef Führungsstab der Armee neu besetzt.

Brigadier Daniel Berger wird neuer Militärpolitischer Berater des Chef VBS
Neuer Militärpolitischer Berater des Chef VBS wird auf den 1. Januar 2014 Brigadier Daniel Berger. Der 59-jährige Berger, von Linden BE trat 1982 in das Instruktionskorps der Reparaturtruppen ein. Nach einem Studienaufenthalt am Command and General Staff College in Fort Leavenworth, USA, hat er die Funktion als Kommandant der Territorialinfanterieunteroffiziers- und rekrutenschulen Colombier übernommen. Ab 1. Januar 2000 war er Chef der Abteilung Führung und Einsatz der Untergruppe Operationen der Gruppe für Generalstabsdienste und ab 2004 Chef der Operationsplanung und Stellvertreter des Chefs Führungsgrundgebiet 3/5 im Führungsstab der Armee. Auf den 1. Januar 2007 wurde er vom Bundesrat zum Kommandant der Panzerbrigade 1 ernannt und zum Brigadier befördert. Brigadier Berger ersetzt als Militärpolitischer Berater Divisionär Jean-Jacques Chevalley, der in den Ruhestand tritt.

Brigadier Yvon Langel wird neuer Kommandant Panzerbrigade 1                                      
Neuer Kommandant Panzerbrigade 1 wird auf den 1. Januar 2014 Brigadier Yvon Langel. Der 55-jährige Langel, von Dombresson NE studierte an der Universität Neuenburg Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Er trat 1986 in das Instruktionskorps der Panzertruppen ein. Langel kommandierte die Aufklärungsunteroffiziers- und rekrutenschulen in Thun und leitete 2005 die Task Force SUMA (Hilfseinsatz im Rahmen der Tsunami-Katastrophe in Sumatra). Brigadier Langel schloss 2009 den Master of Advanced Studies in Security Policy and Crisis Management an der ETH Zürich mit Erfolg ab. 2012 wurde er zum Chef Heeresstab ernannt und zum Brigadier befördert.

Brigadier Jacques Rüdin wird neuer Chef Heeresstab
Für die Nachfolge von Brigadier Langel hat der Bundesrat Brigadier Jacques Rüdin bestimmt. Der 50-jährige Rüdin von Gelterkinden BL hat an der Universität Basel Rechtswissenschaften studiert und 1990 mit dem Lizenziat abgeschlossen. 1991 trat er in das Instruktionskorps der Luftschutztruppen ein. Von 1999 bis 2001 war er als Referent des damaligen Chef VBS tätig. Nach einem Studienaufenthalt an der National Defense University in Washington mit Abschluss Master of Science in National Security Strategy, wurde Brigadier Rüdin Chef Verteidigungs- und Rüstungspolitik in der Direktion für Sicherheitspolitik im Generalsekretariat VBS. 2007 hat Brigadier Rüdin berufsbegleitend den Master of Advanced Studies in Security Policy and Crisis Management an der ETH Zürich abgeschlossen. Auf den 1. Januar 2007 wurde er vom Bundesrat zum Kommandant Lehrverband Genie/Rettung ernannt und zum Brigadier befördert.

Brigadier Peter Candidus Stocker wird neuer Kommandant Lehrverband Genie/Rettung
Für die Nachfolge von Brigadier Rüdin hat der Bundesrat Brigadier Peter Candidus Stocker bestimmt. Der 54-jährige Stocker von Freienbach SZ hat an der Universität Zürich Allgemeine Geschichte, Germanistik und Pädagogische Psychologie studiert und 1987 als Dr. phil. I. abgeschlossen. Er trat 1987 in das Instruktionskorps der Infanterie ein. Von 1995 bis 1999 war er als zugeteilter Stabsoffizier des Generalstabschefs tätig. Es folgte ein Studienaufenthalt an der Naval Postgraduate School, Monterey mit dem Abschluss Master of Arts in National Security Affairs. Von 2004 bis 2005 war Brigadier Stocker Stabschef und Stellvertreter des Ausbildungschefs Heer. Auf den 1. Januar 2006 hat ihn der Bundesrat zum Chef Heeresstab ernannt und zum Brigadier befördert. 2008 wurde er vom Bundesrat zum Chef Operationen und Stellvertreter Chef Führungsstab der Armee ernannt.

Oberst i Gst Laurent Michaud wird neuer Stellvertreter Chef Führungsstab und Stabschef Führungsstab der Armee
Für die Nachfolge von Brigadier Stocker hat der Bundesrat Oberst i Gst Laurent Michaud bestimmt. Gleichzeitig wird er zum Brigadier befördert. Der 48-jährige Michaud von Villarepos FR, studierte an der Universität Dijon (F) Weinbau und Önologie und trat 1990 in das Instruktionskorps der Infanterie ein. Von 1998 bis 2000 war er Mitglied des Kernteams Armee XXI. Nach einem Einsatz als zugeteilter Stabsoffizier des Inspektors der Kampftruppen und einem Studienaufenthalt am US Army Command & Staff College, Fort Leavenworth wurde Oberst i Gst Michaud 2003 zugeteilter Stabsoffizier des Kommandanten Heer. 2006 wurde er Kommandant der Grenadier- und Fallschirmaufklärerschulen. Seit 2012 ist er Kommandant der Spezialkräfte im Führungsstab der Armee. Berufsbegleitend hat er an der Università della Svizzera italiana in Lugano den Master of Advanced Studies in Intercultural Communication mit Erfolg abgeschlossen. In der Milizfunktion kommandierte er das Infanteriebataillon 2.

Oberst i Gst Hans Schatzmann wird neuer Kommandant Infanteriebrigade 5
Neuer Kommandant der Infanteriebrigade 5 wird auf den 1. Januar 2014 Oberst i Gst Hans Schatzmann. Gleichzeitig wird er zum Brigadier befördert. Der 51-jährige Schatzmann von Hausen AG und Wangen an der Aare BE hat an der Universität Bern Rechtswissenschaften studiert und 1988 mit dem Lizenziat abgeschlossen. Seit 1993 führt Oberst i Gst Schatzmann ein eigenes Anwalts- und Notariatsbüro in Solothurn. Von 2008 - 2012 war er Präsident der Schweizer Offiziersgesellschaft. In der Milizfunktion kommandierte er das Füsilierbataillon 49. Nach verschiedenen Einsätzen als Generalstabsoffizier war Oberst i Gst Schatzmann Stellvertretender Kommandant der Infanteriebrigade 4 und 5. Er ersetzt in dieser Funktion Brigadier Daniel Keller, welcher bereits am 26. Juni 2013 vom Bundesrat zum Kommandant der Zentralschule ernannt wurde.

Oberst i Gst Willy Brülisauer wird neuer Kommandant Panzerbrigade 11
Oberst i Gst Willy Brülisauer wird auf den 1. Januar 2014 neuer Kommandant der Panzerbrigade 11. Gleichzeitig wird er zum Brigadier befördert. Der 46-jährige Brülisauer von Walzenhausen AR trat 1990 in das Instruktionskorps der Panzertruppen ein. Nach einem Studienaufenthalt am Generalstabslehrgang der Landesverteidigungsakademie des Österreichischen Bundesheers in Wien wurde Oberst i Gst Brülisauer 2008 Kommandant des Stabslehrganges II und Stellvertretender Kommandant und Stabschef der Generalstabschule. Seit Mitte 2012 ist er als Chef Steuerung und Vorgaben und Stellvertreter der Chefin Personelles der Armee tätig. In der Milizfunktion kommandierte er das Radfahrerbataillon 6 und das Aufklärungsbataillon 7. Seit 2011 ist Oberst i Gst Brülisauer Stabschef der Infanteriebrigade 7. Er ersetzt Brigadier René Wellinger der bereits am 26. Juni 2013 vom Bundesrat zum Kommandant Panzer/Artillerie ernannt wurde.

Oberst i Gst Maurizio Dattrino wird neuer Kommandant Gebirgsinfanteriebrigade 9
Oberst i Gst Maurizio Dattrino wird auf den 1. Januar 2014 neuer Kommandant der Gebirgsinfanteriebrigade 9. Gleichzeitig wird er zum Brigadier befördert. Der 47-jährige Tessiner von Arbedo-Castione trat 1989 in das Instruktionskorps der Infanterie ein. Nach einem Studienaufenthalt am Centro Alti Studi per la Difesa in Rom, mit abgeschlossenem Master in Studi internazionale strategico - militari wurde er Mitte 2005 Gruppenchef und Stabscoach am Kommando der Generalstabsschulen. Von 2009 bis Mai 2013 war er Kommandant der Sanitätsschulen 42 in Airolo. Seit Juni 2013 ist Oberst i Gst Dattrino Offizier zur Verfügung des Kommandanten Heer. In der Milizfunktion kommandierte er das Gebirgsschützenbataillon 9. Er wird Brigadier Stefano Mossi ersetzen, welcher sein Arbeitsverhältnis mit dem Eidg. Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport auf den 31. Dezember 2013 gekündigt hat.


Adresse für Rückfragen

Renato Kalbermatten
Sprecher VBS
031 324 88 75
Renato.Kalbermatten@gs-vbs.admin.ch


Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport
http://www.vbs.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-50003.html