Entsorgung der Streumunitionsbestände

Bern, 11.07.2013 - Das VBS beginnt in der zweiten Jahreshälfte 2013 mit der Entsorgung seiner Streumunitionsbestände. Am 6. Juni 2011 hatte der Bundesrat die Botschaft zur Ratifikation des Übereinkommens über Streumunition verabschiedet.

Mit der Ratifikation des Übereinkommens über Streumunition am 17. Juli 2012 ging auch eine Revision des Kriegsmaterialgesetzes einher. Das Übereinkommen verlangt neben dem umfassenden Verbot für Streumunition auch den Abbau vorhandener Bestände.

Die Entsorgung der Streumunitionsbestände des VBS startet im zweiten Halbjahr 2013. Mit der Liquidation beauftragt wurde die Firma Nammo Buck GmbH in Pinnow in Deutschland. Die Firma Nammo Buck GmbH verfügt über jahrelange Erfahrung bei der Entsorgung solcher Munitionstypen.

Ausschlaggebend für die Vergabe des Auftrags an die Nammo Buck GmbH war neben grosser Erfahrung auf diesem Gebiet die Wirtschaftlichkeit der gemachten Offerte. Gemäss Planung werden die Streumunitionsbestände des VBS bis Ende 2017 fachgerecht entsorgt sein.


Adresse für Rückfragen

François Furer
Stv. Leiter Kommunikation armasuisse
031 324 60 42


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport
http://www.vbs.admin.ch

armasuisse
http://www.ar.admin.ch/

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-49658.html