Tag gegen den Lärm 2013: «Lärm macht stumm»

Bern, 23.04.2013 - Die zunehmende Verlärmung unserer Umwelt belastet Menschen, Tiere und Lebensgemeinschaften. Lärm ist gesundheitsschädlich und führt in der Schweiz zu externen Kosten von über einer Milliarde Franken pro Jahr. Dazu kommt, dass in einer lärmigen Umgebung Gespräche gestört oder verunmöglicht werden. Lärm beeinträchtigt die Kommunikation, reduziert die Sprachverständlichkeit und macht uns im Extremfall «stumm».

Die Dominanz der Geräusche von technischen Geräten, Maschinen und Anlagen ist in unserem Leben allgegenwärtig. In Siedlungsgebieten wird es immer schwieriger, sich vor diesem Lärm zurückzuziehen oder zu schützen. Die Lärmbelastung erschwert damit die sprachliche Kommunikation und somit den Austausch unter den Menschen. Neben gesundheitlichen und finanziellen Folgen ist die Störung der Kommunikation ein weiterer negativer Aspekt der zunehmenden Verlärmung unseres Lebensraums. Wo Menschen sich nicht mehr verbal Gehör verschaffen können, besteht zudem die Gefahr der Isolierung und Verstummung.

Die Eidgenössische Kommission für Lärmbekämpfung (EKLB) möchte den diesjährigen Tag gegen den Lärm nutzen, um die Bevölkerung für die Wichtigkeit einer natürlichen Klanglandschaft für unser Wohlbefinden zu sensibilisieren. Neben der Ruhe und der Möglichkeit zur Erholung bietet eine akustisch natürliche Umgebung auch Raum zum verbalen Austausch und kann damit auch ein Gewinn für soziale Beziehungen sein. Für die EKLB ist es im Interesse des körperlichen und seelischen Wohlbefindens der Bevölkerung unabdingbar, dass unsere Umwelt auch in Zukunft die Voraussetzungen für eine hochwertige Lebensqualität bietet. Deshalb gilt es die natürliche Umwelt, die Menschen und die Lebensgemeinschaften vor übermässigen Lärmimmissionen zu schützen. Dafür setzt sich die EKLB ein.


Adresse für Rückfragen

Eidg. Kommission für Lärmbekämpfung
Frau Prof. Dr. iur. Anne-Chrstine Favre
Präsidentin
Centre de droit public
Quartier UNIL-Dorigny
Bâtiment Internef 417
CH-1015 Lausanne
Tel. 021 692 28 37


Herausgeber

Eidgenössische Kommission für Lärmbekämpfung
http://www.eklb.admin.ch/de/index.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-48609.html