Strategische Ziele für das Eidgenössische Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB)

Bern, 05.09.2012 - Das Eidgenössische Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB) soll nach der Aufbauphase in den kommenden vier Jahren sein Kerngeschäft in den Mittelpunkt rücken und eine aktive Rolle in der Bildungslandschaft Schweiz einnehmen. Entsprechende Vorgaben hat der Bundesrat in seinen Strategischen Zielen 2013–2016 für den EHB-Rat festgehalten.

Der aktuell geltende Leistungsauftrag des Bundesrates an den EHB-Rat läuft per Ende Jahr aus. Für eine weitere Vierjahresperiode hat der Bundesrat die Strategischen Ziele 2013-2016 verabschiedet. Sie decken alle Tätigkeitsbereiche des EHB ab:

  • Das EHB soll Veränderungen im Bildungs- und Arbeitsmarkt frühzeitig aufgreifen und innovative, den Bedürfnissen und Erwartungen der Kunden entsprechende Lösungen vorschlagen. Dadurch werden die Berufsbildungsverantwortlichen auf die künftigen Herausforderungen vorbereitet.
  • Als Expertenorganisation ist das EHB zentraler Ansprechpartner für Fragen im Zusammenhang mit der landesweiten Entwicklung und Umsetzung von Berufsbildungs-reformen, der Berufsbildungsentwicklung und der Aus- und Weiterbildung von Berufsbildungsverantwortlichen. Dem Bundesrat ist es ein Anliegen, dass das Institut diese Rolle weiterhin wahrnimmt und als führender, verlässlicher und kompetenter Partner auftritt.
  • Das Hochschulinstitut soll im Rahmen der verfügbaren finanziellen Mittel mit den Verbundpartnern zusammenarbeiten und seine Leistungen auf deren Bedürfnisse ausrichten. Forschung und Entwicklung haben dies mit wissenschaftlichen Grundlagen zu untermauern.
  • Das EHB wird seine Ausbildungen noch stärker auf die Bedürfnisse seiner Kunden abstimmen. Weiter wird es die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen intensivieren, im Bereich der Forschung Synergien zu anderen Hochschulen nutzen und den wissenschaftlichen Dialog fördern.
  • Der Bundesrat hält in seinen strategischen Zielen schliesslich fest, dass das EHB den Nachwuchs für die Berufsbildungsforschung fördern soll.

Das EHB stellt im Auftrag des Bundes schweizweit die Aus- und Weiterbildung von Berufsbildungsverantwortlichen sicher und befasst sich mit der Berufsentwicklung sowie der Berufsbildungsforschung. Das 2007 gegründete EHB hat sich als öffentlich-rechtliche Anstalt des Bundes in der Hochschullandschaft gut positioniert und unterstützt seine Verbundpartner - Bund, Kantone und Organisationen der Arbeitswelt - wirkungsvoll.


Adresse für Rückfragen

Dalia Schipper, Direktorin EHB
Tel. 031 910 38 00

Monika Rühl, Generalsekretärin EVD
Tel. 031 322 20 09



Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-45832.html