Die Schweiz nimmt an der 65. Weltgesundheitsversammlung in Genf teil

Bern, 09.05.2012 - Der Bundesrat Alain Berset wird an der 65. Weltgesundheitsversammlung (WHA) der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die vom 21 bis 26. Mai 2012 in Genf stattfindet, die Eröffnungsrede halten. Im Mittelpunkt der Debatten stehen die universelle Gesundheitsversorgung sowie die Reform der WHO. Zudem wird der Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern (EDI) diese Veranstaltung für bilaterale Treffen mit anderen Gesundheitsministern nutzen.

Der Hauptpunkt auf der Traktandenliste der 65. Weltgesundheitsversammlung ist die universelle Gesundheitsversorgung. Dabei geht es darum, die grundlegenden Dienstleistungen im Bereich der Gesundheitsförderung, der Prävention, der Behandlung und der Rehabilitation zu einem erschwinglichen Preis zur Verfügung zu stellen, um so einen gleichberechtigten Zugang zu Gesundheitsdienstleitungen zu schaffen.

Die Umsetzung der gesundheitsrelevanten Milleniums-Entwicklungsziele, die Bekämpfung der nicht übertragbaren Krankheiten, die psychische Gesundheit und die Ernährung von Müttern, Säuglingen und Kleinkindern werden ebenfalls diskutiert. Die Koordination und die Finanzierung der Forschung und Entwicklung von Medikamenten gegen Krankheiten, von denen insbesondere Entwicklungsländer betroffen sind, sowie das Thema der gefälschten Arzneimittel stehen neben der Reform der WHO auch auf der Traktandenliste.

Weiter wird der WHA die Nominierung der jetzigen Generaldirektorin Margaret Chan für eine zweite Amtszeit zur Bestätigung vorgelegt. Die meisten der an der WHA diskutierten Themen wurden bereits an den letzten Sitzungen des Exekutivrats der WHO, in dem die Schweiz von Mai 2011 bis Mai 2014 Mitglied ist, erörtert. Die Hauptstossrichtung der Schweiz und die angestrebten Ziele sind in der Gesundheitsaussenpolitik, die vom Bundesrat am 9. März 2012 verabschiedet wurde, verankert.

Geleitet wird die schweizerische Delegation von Bundesrat Alain Berset. Pascal Strupler, Direktor des Bundesamts für Gesundheit (BAG), trägt für diesen Anlass den Titel eines Staatssekretärs.

Die Weltgesundheitsversammlung ist das oberste Entscheidungsorgan der WHO. Jedes Jahr im Mai treffen sich die Delegierten der WHO-Mitgliedstaaten in Genf, um die inhaltlichen, finanziellen und organisatorischen Weichenstellungen vorzunehmen und die künftigen Programme zu diskutieren und festzulegen.


Adresse für Rückfragen

Botschafter Gaudenz Silberschmidt, Vizedirektor und Leiter der Abteilung Internationales, Bundesamt für Gesundheit, Tel. +41 31 322 66 50


Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Eidgenössisches Departement des Innern
http://www.edi.admin.ch

Bundesamt für Gesundheit
http://www.bag.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-44462.html