Bundesrat hebt Konzession für Eisenbahnstrecke nach Melchnau auf

Bern, 21.03.2012 - Der Bundesrat hat die Konzession für die Eisenbahnstrecke zwischen St. Urban Ziegelei und Melchnau aufgehoben. Auf dieser Teilstrecke ist der Personen- und Güterverkehr seit Jahren eingestellt.

Am 6. Oktober 1917 nahm die damalige Langenthal-Melchnau-Bahn auf der Strecke Langenthal - St. Urban - Melchnau ihren Betrieb auf. Die meterspurige Strecke wurde von Anfang an elektrisch betrieben. Am 22. Mai 1982 wurde der Personenverkehr zwischen St. Urban Ziegelei und Melchnau eingestellt und durch einen Busbetrieb ersetzt. Der Güterverkehr - es wurden auch normalspurige Güterwagen mit Rollschemeln bis nach Melchnau transportiert - ist ebenfalls Vergangenheit. Heute dient die Strecke St. Urban Ziegelei - Melchnau nur noch gelegentlichem Ausflugsverkehr und Dienstfahrten. Zwischen Langenthal und St. Urban Ziegelei hingegen bietet die heutige Eigentümerin der Strecke, die Aare Seeland mobil AG (ASm), Regionalzüge im Halbstundentakt an.

Nachdem zwischen St. Urban Ziegelei und Melchnau weder Personen- noch Güterverkehr stattfindet, besteht kein öffentliches Interesse mehr an der Aufrechterhaltung dieser Strecke. Der Bundesrat hat daher auf Gesuch der ASm und mit Zustimmung der Kantone Bern und Luzern die Konzession aufgehoben.


Adresse für Rückfragen

Bundesamt für Verkehr, Informationen
031 322 36 43
presse@bav.admin.ch


Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Generalsekretariat UVEK
https://www.uvek.admin.ch/uvek/de/home.html

Bundesamt für Verkehr
https://www.bav.admin.ch/bav/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-43870.html