Schweiz und die Tschechische Republik paraphieren revidiertes Doppelbesteuerungsabkommen

Bern, 08.12.2011 - Die Schweiz und die Tschechische Republik haben heute in Bern ein Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und Vermögen paraphiert. Das DBA trägt zur weiteren positiven Entwicklung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen bei. Nebst einer Amtshilfeklausel nach dem international geltenden Standard enthält es verschiedene vorteilhafte Bestimmungen für die Schweizer Wirtschaft.

Der paraphierte Text ist noch vertraulich und als nächstes können die Kantone und die betroffenen Wirtschaftsverbände dazu Stellung nehmen. Danach entscheidet der Bundesrat über die Unterzeichnung, wonach das Abkommen veröffentlich wird. Nach der Genehmigung durch National- und Ständerat und dem Abschluss des Genehmigungsverfahrens im Partnerstaat kann es ratifiziert werden und in Kraft treten.


Adresse für Rückfragen

Pascal Duss
Staatssekretariat für internationale Finanzfragen SIF
+41 31 322 71 57
pascal.duss@estv.admin.ch


Herausgeber

Eidgenössisches Finanzdepartement
http://www.efd.admin.ch

Eidgenössisches Finanzdepartement
http://www.efd.admin.ch

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-42587.html