ETH-Rat mit drei neuen Mitgliedern

Bern, 23.11.2011 - Der Bundesrat hat die Mitglieder des ETH-Rats für fünf Jahre bestätigt respektive neu gewählt. Mit der Wahl von drei neuen Mitgliedern ist der Rat, das strategische Führungs- und Aufsichtsorgan über den ETH-Bereich, wieder komplett. Gleichzeitig wurde die Amtszeit von Präsident Fritz Schiesser um ein Jahr verlängert, so dass die Amtsperiode für den gesamten ETH-Rat von 2012 bis 2016 dauert.

Mit der Wiederwahl respektive der Neuwahl folgte der Bundesrat einem Antrag des Eidgenössischen Departements des Innern EDI. Neu gewählt wurden die 42jährige diplomierte ETH-Ingenieurin Beatrice Fasana Arnaboldi, Inhaberin BeFoodConsulting, die 41jährige diplomierte Ingenieurin Jasmin Staiblin, Landeschefin und Vorsitzende der Geschäftsleitung ABB Schweiz sowie der 56jährige Olivier Steimer, Verwaltungsratspräsident der Waadtländer Kantonalbank und Vizepräsident des SBB-Verwaltungsrates. 

Im Amt bestätigt wurden Vizepräsident Paul Herrling, Barbara Haering, Beth Krasna, sowie Joël Mesot als Vertreter der Forschungsanstalten und Markus Stauffacher als Vertreter der Hochschulversammlungen der ETH Zürich und der EPFL. Von Amtes wegen gehören dem ETH-Rat zudem die Präsidenten der beiden Technischen Hochschulen in Zürich und Lausanne, Ralph Eichler und Patrick Aebischer an. Den ETH-Ratspräsidenten Fritz Schiesser hatte der Bundesrat bereits im September wiedergewählt. 

Aus dem Rat treten zurück Thierry Lombard, Geschäftsführender Teilhaber bei Lombard Odier & Cie, und Hans Hess, Präsident von Swissmem. Ihnen dankt der Bundesrat für ihr Engagement zu Gunsten des Bildungs-, Forschungs- und Innovationsplatzes Schweiz. 


Adresse für Rückfragen

Jean-Marc Crevoisier, Kommunikationschef EDI
Tel. +41 31 322 80 16;


Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Eidgenössisches Departement des Innern
http://www.edi.admin.ch

Staatssekretariat für Bildung und Forschung (SBF) - ab 1.1.2013 SBFI
http://www.sbf.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-42358.html