Flugplatz Altenrhein: Entwurf für Koordinationsprotokoll SIL liegt vor

Bern, 20.03.2006 - Die Gemeinde- und Kantonsbehörden rund um den Flugplatz St Gallen-Altenrhein und das österreichische Land Vorarlberg haben den Entwurf des Protokolls zum Abschluss des Koordinationsprozesses für den Sachplan Infra-struktur der Luftfahrt (SIL) erhalten. Bis Mitte April haben die Angeschriebenen nun Zeit für eine Stellungsnahme.

Das Koordinationsprotokoll hält die Position der Schweizer Behörden zum künftigen Betrieb auf dem Flugplatz St. Gallen-Altenrhein fest und dient als Grundlage für die Fortsetzung der Gespräche mit den österreichischen Behörden auf nationaler und regionaler Ebene. Ziel dieser Gespräche ist es, eine einvernehmliche Lösung für eine allfällige Anpassung der bilateralen Vereinbarungen zu finden als Grundlage für die weitere Entwicklung des Flugplatzes St.Gallen-Altenrhein. Aufbauend auf den Ergebnissen dieser Gespräche wird das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) den Entwurf des SIL-Objektblatts erarbeiten. Dieses wird der Bevölkerung und den Behörden, im Rahmen der öffentlichen Anhörung und der Ämterkonsultation, ebenfalls zur Stellungnahme unterbreitet. Auch in dieser Phase werden sich die Vorarlberger Vertreter wieder äussern können.

Das SIL-Objektblatt und die Ergebnisse der Gespräche mit den Vorarlberger Behörden legen den Rahmen fest für das Betriebsreglement von St. Gallen-Altenrhein. Daneben laufen die Arbeiten für die Konzessionierung des Flugplatzes weiter. Eine Konzessionierung ist für Flugplätze mit Linienverkehr nach Schweizer Recht vorgeschrieben.


Herausgeber

Bundesamt für Zivilluftfahrt
http://www.bazl.admin.ch

Letzte Änderung 05.01.2016

Zum Seitenanfang