Zukunftsperspektiven für Beteiligungsmöglichkeiten der Schweiz an internationalen Forschungsinfrastrukturen

Bern, 30.03.2011 - Der Bundesrat nimmt den Bericht Schweizer Roadmap für Forschungsinfrastrukturen (CH-Roadmap) des Staatsekretariats für Bildung und Forschung zur Kenntnis. Damit erhält der Bundesrat einen Ausblick auf die anstehenden Investitionen, die zur Entwicklung wichtiger Forschungsbereiche von gesamtschweizerischem Interesse sind. Das Eidgenössische Departement des Innern wird beauftragt, die Handlungsoptionen betreffend die Schweizer Beteiligung an internationalen Forschungsinfrastrukturen zu analysieren und Anträge im Rahmen der Botschaft zur Förderung von Bildung, Forschung und Innovation (BFI) in den Jahren 2013-2016 zu erarbeiten. Die CH-Roadmap soll alle vier Jahre aufdatiert und zusammen mit den BFI-Botschaften publiziert werden.

Die CH-Roadmap umfasst Pläne zum Auf- oder Ausbau von internationalen Forschungsinfrastrukturen, an denen sich die Schweiz aufgrund ihrer Mitgliedschaft in internationalen Forschungsorganisationen beteiligen kann. Zu einem grossen Teil sind es Vorhaben der Roadmap 2008 des European Strategy Forum on Research Infrastructures (ESFRI), die entweder den Bau einer neuen Grossanlage oder die Formalisierung von bestehenden Partnerschaften zwischen nationalen Forschungsinfrastrukturen vorsehen.

Mit seinen Beteiligungen an Grossanlagen wie dem CERN oder international weit verteilten und eng vernetzten Infrastrukturen, z.B. zur Überwachung von Naturgefahren, wie dem Erdbeben-Monitoring, leistet die Schweiz einen prominenten Beitrag, Lösungen für die grossen Probleme des Planeten zu erarbeiten (Energie, Umwelt, etc.). Im Vorfeld der Entscheide für die BFI-Botschaft 2013-2016 gilt es zudem, Synergien zwischen diesen internationalen Vorhaben und der nationalen Forschungsförderung zu realisieren. Anstrengungen zur weiteren Verbesserung und Ausschöpfung des Potentials von Forschungsinfrastrukturen wie dem Large Hadron Collider (LHC)-Anlage am CERN tragen dazu bei, die Schweiz als Anziehungspunkt für die weltweit besten Forschenden zu positionieren.

Die CH-Roadmap ist ein strategisches Arbeitsinstrument für die BFI-Planung. Das auf der Website des Staatssekretariats für Bildung und Forschung abrufbare Dokument muss noch anlässlich der Veröffentlichung der BFI-Botschaft 2013-2016 aktualisiert werden.


Adresse für Rückfragen

Gregor Haefliger, Bereichsleiter Nationale Forschung
Staatssekretariat für Bildung und Forschung SBF
T +41 31 322 96 76



Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Staatssekretariat für Bildung und Forschung (SBF) - ab 1.1.2013 SBFI
http://www.sbf.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-38343.html