Teilnahme der Schweiz an der 63. Weltgesundheitsversammlung in Genf

Bern, 12.05.2010 - Vom 17. – 21. Mai 2010 findet in Genf die 63. Weltgesundheitsversammlung der WHO statt. Das Hauptthema ist die Umsetzung der Millenniums-Entwicklungsziele (drei der acht zur Jahrtausendwende verabschiedeten Ziele betreffen die Gesundheit). Die Schweizer Delegation wird von Bundesrat Didier Burkhalter geleitet. Mit ihm reist auch Pascal Strupler, Direktor des Bundesamtes für Gesundheit, nach Genf.

Die Weltgesundheitsversammlung ist das höchste Entscheidungsorgan der Weltgesundheitsorganisation WHO. Alle WHO-Mitgliedsstaaten treten jedes Jahr im Mai in Genf zusammen, um die inhaltlichen, finanziellen und organisatorischen Weichenstellungen vorzunehmen und die künftigen Programme festzulegen. Schwerpunkt der diesjährigen Versammlung sind die Millenniumsziele der Vereinten Nationen (UN), zu denen im Bereich Gesundheit die Senkung der Kindersterblichkeit, die Gesundheit von Müttern und die Bekämpfung von HIV/Aids gehören. Verabschiedet wurden die Millenniumsziele im Jahre 2000 von der UN-Vollversammlung - mit dem Ziel, dass sie 2015 umgesetzt sein sollen. Eine Zwischenbilanz nach bald zehn Jahren zeigt indes, dass die meisten von ihnen bei weitem noch nicht erreicht sind.

Weitere Themen der Jahresversammlung sind die Umsetzung der Internationalen Gesundheits­vorschriften (IGV) und die Rückmeldungen zur Evaluation der letztjährigen Pandemie­bekämpfung und zur Rolle der WHO. Diskutiert werden zudem viele weitere Themen wie die Ausarbeitung eines Kodex zur Migration von Gesundheitspersonal, der Strategieentwurf der WHO zur Reduktion des problematischen Alkoholkonsums, die internationale Lebensmittelsicherheit und der Schutz vor gefälschten Medikamenten.

Bundesrat Didier Burkhalter und BAG-Direktor Pascal Strupler werden die Konferenz auch für bilaterale Treffen mit anderen Gesundheitsministern nutzen.


Adresse für Rückfragen

BAG, Gaudenz Silberschmidt, Leiter Internationales
Telefon 031 322 95 05 oder media@bag.admin.ch


Herausgeber

Eidgenössisches Departement des Innern
http://www.edi.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-33062.html