Teilnahme der Schweiz am informellen Treffen der EU-Gesundheitsminister in Madrid (Letzte Änderung 22.04.2010)

Bern, 22.04.2010 - Vom 22. bis 23. April 2010 findet in Madrid ein informelles EU-Gesundheits-ministertreffen statt. Themen sind u.a. der Einfluss sozialer Faktoren auf die Gesundheit und gesundheitliche Ungleichheit. Die Schweiz ist an diesem Anlass als Beobachterin eingeladen und wird durch den Direktor des Bundesamtes für Gesundheit, Pascal Strupler, vertreten sein.

Welche gesellschaftlichen Faktoren bestimmen unsere Gesundheit? Wie lässt sich Ungleichheit im Gesundheitswesen reduzieren? Diese und ähnliche Fragen werden die EU-Gesundheitsminister an ihrem informellen Treffen in Madrid beschäftigen, zu dem die spanische EU-Ratspräsidentschaft einlädt. Ein weiteres Thema wird die Aufarbeitung der H1N1-Pandemie sein. Im Vordergrund steht dabei der Informations- und Erfahrungsaustausch zum Umgang mit dieser Gesundheitskrise in Europa.

Die Leitung der Schweizer Delegation wird durch den Direktor des Bundesamtes für Gesundheit wahrgenommen. Für den Anlass wurde ihm vom Bundesrat der Titel eines Staatssekretärs zuerkannt.


Adresse für Rückfragen

BAG, Kommunikation, Telefon 031 322 95 05 oder media@bag.admin.ch


Herausgeber

Bundesamt für Gesundheit
http://www.bag.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-32753.html