Neuer Vizedirektor im Bundesamt für Gesundheit

Bern, 04.03.2010 - Andreas Faller wird neuer Leiter des Direktionsbereiches Kranken- und Unfallversicherung im Bundesamt für Gesundheit (BAG). Er tritt seine Aufgabe per 1. Juni 2010 an.

Das Eidgenössische Departement des Innern hat Andreas Faller per 1. Juni 2010 zum Vizedirektor und neuen Leiter des Direktionsbereiches Kranken- und Unfallversicherung des BAG ernannt. Andreas Faller tritt damit die Nachfolge von Peter Indra an, welcher am 31. März 2010 von dieser Funktion zurücktreten wird.

Andreas Faller ist seit Januar 2001 beim Gesundheitsdepartement Basel-Stadt beschäftigt, zuerst als Departementssekretär und Leiter Rechtsdienst, seit Juli 2006 als Leiter Gesundheitsdienste. Er zeichnet für rund 80 Mitarbeitende in vier Abteilungen (Kantonsärztlicher Dienst, Heilmittelwesen, Gesundheitsförderung und Prävention und Abteilung Sucht) verantwortlich. Die Dossiers „Managed Care" und „Zulassungsstopp"  gehören ebenso zu seinem Zuständigkeitsbereich wie drei strategische Grossprojekte des Basler Gesundheitsdepartements: «eHealth/Telemedizin», «Grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Gesundheitswesen» und «Seniorenpolitik». In seiner früheren Funktion als Departementssekretär war Andreas Faller unter anderem für die öffentlichen Spitäler des Kantons zuständig und hat das Gesundheitsdepartement in Steuerungsgremien verschiedener Privatspitäler vertreten. 

Andreas Faller (1966) hat an der Universität Basel Rechtswissenschaften studiert und 1994 das Advokaturexamen des Kantons Basel-Landschaft absolviert. Bis zu seinem Eintritt ins Gesundheitsdepartement Basel-Stadt hat er als Rechtsanwalt praktiziert. Er wohnt im Kanton Basel-Landschaft, ist verheiratet und Vater von Drillingen.

Mit seiner fundierten Erfahrung - vor allem im kantonalen Gesundheitswesen - sowie mit seinem breiten persönlichen Netzwerk wird Andreas Faller die Arbeiten für die Revisionsvorhaben in der Kranken- und Unfallversicherungsgesetzgebung vorantreiben. In sein Portfolio beim BAG gehören mehrere Projekte wie z.B. die Einführung von Managed Care und die Umsetzung von DRG ("Diagnosis Related Groups" - oder Diagnosebezogene Fallkosten Pauschalen).


Adresse für Rückfragen

BAG, Sabina Müller, Sektion Kommunikation, Telefon 031 322 95 05 oder media@bag.admin.ch


Herausgeber

Bundesamt für Gesundheit
http://www.bag.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-32078.html