Konzession für Standseilbahn zwischen SBB-Bahnhof und Universität in Neuenburg erteilt

Bern, 04.11.1998 - Der Bundesrat hat eine Konzession für den Bau und den Betrieb einer Standseilbahn zwischen dem Bahnhof SBB und der Universität in Neuenburg erteilt. Diese Konzession hat eine Dauer von 20 Jahren. Im Rahmen der Landesaustellung EXPO.01 wird diese neue Anlage eine Verbindung zwischen dem Bahnhof SBB und der Arteplage von Neuenburg sicherstellen.

Die Standseilbahn Bahnhof SBB – Universität Neuenburg wird 350 Meter lang sein und bis 3000 Personen pro Stunde und Richtung befördern können. Betreiberin dieser Anlage wird die “Compagnie des transports en commun de Neuchâtel et environs (TN)“ sein. Die Konzession gilt ab dem 1. November 1998 für eine Dauer von 20 Jahren.

Die Baukosten belaufen sich auf gegen 14 Millionen Franken. Die Finanzierung wird zum grössten Teil von der Stadt Neuenburg übernommen. Diese neue Standseilbahn gilt als Verkehrsmittel für den lokalen Verkehr. Dadurch wirkt sich dieses Projekt weder in der Bau- noch in der Betriebsphase (Defizitdeckung) auf die Bundesfinanzen aus.

Dieser Standseilbahn kommt eine doppelte Bedeutung zu: sie fördert den öffentlichen Verkehr im allgemeinen und erfüllt als Verbindungsbahn zwischen dem Bahnhof und der Arteplage von Neuenburg eine wichtige Aufgabe im Rahmen der Landesausstellung EXPO.01.


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation
https://www.uvek.admin.ch/uvek/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-3168.html