Rahmenabkommen über Weiterentwicklung des Bahnangebots im Genferseebecken unterzeichnet

Bern, 21.12.2009 - Das Genferseebecken ist eine der am stärksten wachsenden Regionen der Schweiz. Der Bund, die SBB AG und die beteiligten Kantone wollen den stark zunehmenden Mobilitätsbedürfnissen zwischen Lausannen und Genf mit einem adäquaten Bahnangebot begegnen. Sie haben ihren gemeinsamen Willen in einem Rahmenabkommen festgehalten.

Das Rahmenabkommen über die Zukunft der Linie Lausanne-Genf Flughafen wurde am Montag in Lausanne von Max Friedli, dem Direktor des Bundesamtes für Verkehr, Andreas Meyer, CEO der SBB AG, sowie den beiden Staatsratsvorsitzenden (Regierungspräsidenten) Pascal Broulis (VD) und François Longchamp (GE) unterzeichnet.

Es legt die grossen Linien für die künftige Entwicklung des Bahnangebots und der dazu notwendigen Infrastruktur fest. Die einzelnen Umsetzungsschritte und die Modalitäten der Vorfinanzierung durch die beiden Kantone werden in Detailabkommen konkretisiert werden.


Adresse für Rückfragen

Bundesamt für Verkehr, Information, 031 322 36 43



Herausgeber

Bundesamt für Verkehr
https://www.bav.admin.ch/bav/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-30830.html