Peter Füglistaler wird neuer Direktor des Bundesamtes für Verkehr

Bern, 16.12.2009 - Der Bundesrat hat Peter Füglistaler zum neuen Direktor des Bundesamtes für Verkehr (BAV) gewählt. Er ist zurzeit als Leiter Finanzen und Recht der SBB Infrastruktur tätig und gehört in dieser Funktion der Geschäftsleitung dieser Unternehmenseinheit an. Peter Füglistaler wird seine neue Stelle am 1. Juni 2010 antreten. Zu seinen wichtigsten Aufgaben gehört es, die schweizerische Verkehrspolitik vorzubereiten und mitzugestalten, aber auch die verkehrspolitischen Interessen der Schweiz in Europa zu vertreten. Als Direktor des BAV muss er insbesondere nach Lösungen für die künftige Finanzierung der Bahninfrastrukturen suchen und die weiteren Etappen der Bahnreform umsetzen. Der aktuelle BAV-Direktor Max Friedli tritt Ende Mai 2010 in den Ruhestand.

Das Bundesamt für Verkehr bereitet als Fachbehörde alle Entscheide des Departementes, des Bundesrates und des Parlamentes im Bereich des öffentlichen Verkehrs vor und vollzieht sie. Es gestaltet als vorbereitende Instanz die schweizerische Verkehrspolitik mit und vertritt deren Anliegen in den zuständigen parlamentarischen Kommissionen, den wichtigen Gremien der öffentlichen Verwaltung, in internationalen Organisationen, aber auch gegenüber den Unternehmen des öffentlichen Verkehrs. Zu den grössten Herausforderungen der Zukunft gehören die weitere Umsetzung der laufenden Bahnreform und die künftige Finanzierung der Bahninfrastrukturen. Das BAV bereitet unter anderen das Projekt „Bahn 2030“ vor, mit dem die Leistungsfähigkeit des nationalen Eisenbahnnetzes im Hinblick auf die weiter stark steigende Nachfrage nach Mobilität weiter erhöht werden soll. Das BAV hat den Auftrag, verschiedene Finanzierungsoptionen für „Bahn 2030“ vorzulegen.

Erfolgreiche Laufbahn in der SBB

Die Leitung des BAV stellt hohe Anforderungen. Der 50-jährige Peter Füglistaler bringt alle Voraussetzungen für diese anspruchsvolle Aufgabe mit. Er verfügt neben einer fundierten wissenschaftlichen Ausbildung über eine lange und erfolgreiche Berufs- und Führungserfahrung in verschiedenen Funktionen im Verkehrsbereich. Dazu bringt er neben der Fähigkeit zu strategischem und konzeptionellem Denken auch Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen mit.

Nach seinem Studium der Volkswirtschaft an der Universität St. Gallen (Abschluss 1988) war er Assistent und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut für Arbeit und Arbeitsrecht und promovierte dort 1992 zum Dr. oec. Von 1993 bis 1996 war Peter Füglistaler in der Eidgenössischen Finanzverwaltung im Bereich Ausgabenpolitik für Teile des öffentlichen Verkehrs (NEAT, SBB, Bahnreform, KTU) verantwortlich. 1996 wechselte er zu den SBB und leitete zunächst die Unternehmensplanung, ab 1999 das Generalsekretariat. Seit 2001 ist er Leiter Finanzen und Recht der SBB Infrastruktur und Mitglied der Geschäftsleitung dieser Unternehmenseinheit. Mit diesem Leistungsausweis, ergänzt durch Erfahrungen als Verwaltungsrat in diversen Tochtergesellschaften der SBB sowie im Vorstand verschiedener Verkehrsverbände, erfüllt er das Anforderungsprofil in allen Teilen. Eine Personensicherheitsprüfung ist für diese Funktion nicht erforderlich.

Stellenantritt im Juni 2010

Peter Füglistaler tritt seine Stelle als BAV-Direktor am 1. Juni 2010 an. Der amtierende Direktor Max Friedli tritt Ende Mai 2010 in den Ruhestand. Er wird seinen Nachfolger umfassend auf seine Aufgabe vorbereiten. Der Bundesrat dankt Max Friedli bereits jetzt für seine engagierte und erfolgreiche Leitung des BAV. Max Friedli hat die schweizerische Verkehrspolitik in den letzten Jahren entscheidend mitgeprägt.


Adresse für Rückfragen

Presse- und Informationsdienst UVEK, Bundeshaus Nord, 3003 Bern +41.31.322.55.11


Herausgeber

Generalsekretariat UVEK
https://www.uvek.admin.ch/uvek/de/home.html

Bundesamt für Verkehr
https://www.bav.admin.ch/bav/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-30716.html