Wirtschaftlicher Übergang der Konzession Radio Basel 1: MFE AG übernimmt Mehrheit

Bern, 23.07.2009 - Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat der Übernahme eines Mehrheitsanteils an der Radio Basel 1 AG durch die "Medien für Erwachsene AG" (MFE) zugestimmt. Hinter der MFE stehen Christian Heeb und der deutsche Geschäftsmann Karlheinz Kögel.

Ende Oktober 2008 erteilte das UVEK zwei UKW-Radiokonzessionen für die Region Basel. Es berücksichtigte dabei die zwei bisherigen Radios Basilisk (Martin Wagner) und Radio Basel 1 (Basler Zeitung Medien), während Christian Heeb mit seinem Projekt Radio RBB leer ausging. Inzwischen hat die Basler Zeitung Medien beschlossen, sich auf ihr publizistisches Kerngeschäft zu konzentrieren und ihren Mehrheitsanteil an der Radio Basel 1 AG der MFE zu veräussern.

Das UVEK hat diesen wirtschaftlichen Übergang genehmigt, weil MFE eine glaubhafte Finanzierung des Projekts darlegte, ein überzeugendes Programmkonzept mit Schwerpunkt Information unterbreitete und die Einhaltung der vormals von Radio Basel 1 abgegebenen Zusicherungen – so im Bereich Arbeitsbedingungen und Qualitätssicherung – versprach.  

Das UVEK knüpfte seine Zustimmung zum wirtschaftlichen Übergang der Konzession von Radio Basel 1 an die Bedingung, dass MFE ihre beim Bundesverwaltungsgericht eingereichte Beschwerde gegen den Konzessionsentscheid vom Oktober 2008 zurückzieht.


Adresse für Rückfragen

Alfred Hostettler, Bundesamt für Kommunikation (BAKOM), 032 327 55 37


Herausgeber

Generalsekretariat UVEK
https://www.uvek.admin.ch/uvek/de/home.html

Bundesamt für Kommunikation
http://www.bakom.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-28200.html