Das internationale Übereinkommen zur Beseitigung von Diskriminierungen an Frauen einfach erklärt

Bern, 25.06.2009 - 1997 hat die Schweiz das Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau (CEDAW) ratifiziert. Ende Juli 2009 wird die Schweiz dem UNO-Ausschuss in New York den aktuellen Staatenbericht vorstellen. Das Eidg. Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG) im Eidg. Departement des Innern (EDI) und das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) haben zu diesem Anlass eine Broschüre zum besseren Verständnis des Übereinkommens herausgegeben.

Mit der Ratifizierung im Jahr 1997 hat sich die Schweiz verpflichtet, dem UNO-Ausschuss regelmässig über den Stand der Umsetzung des Übereinkommens zu berichten. Zum ersten Mal geschah dies im Jahr 2003. Ende Juli 2009 wird die Schweiz dem UNO-Ausschuss in New York den aktuellen Staatenbericht vorstellen.

Das EDI und das EDA haben zu diesem Anlass eine handliche Broschüre herausgegeben, die einen anschaulichen und leicht verständlichen Einblick gibt in das komplexe Regelwerk. Sie gibt Auskunft über das Übereinkommen und dessen Kontrollmechanismen, über den Ausschuss und dessen Überwachungsfunktion sowie über die verschiedenen Diskriminierungsbereiche (Mentalität, Gewalt, politische Partizipation, Bildung, Arbeit, Gesundheit, Wirtschaftsleben, Rechtsfähigkeit, Ehe und Familie), welche für die Schweiz von besonderer Bedeutung sind.

Die Organisation der Vereinten Nationen setzt sich seit 1945 für den Schutz und die Verwirklichung der Menschenrechte ein. Neben der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte verabschiedete sie verschiedene Übereinkommen, welche die Staaten verpflichten, die Menschenrechte zu schützen und zu verwirklichen. Trotz des Grundsatzes der Rechtsgleichheit „ohne Unterschied […] des Geschlechts" sind Frauen nach wie vor weltweit in zahlreichen Bereichen benachteiligt. Formell gleiche Rechte reichen nicht aus, um die faktische Diskriminierung auszumerzen. Hier leistet das von der Schweiz zusammen mit über 190 anderen Ländern ratifizierte, internationale Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau (CEDAW) einen wertvollen Beitrag.

Vollständige Angaben zur Broschüre:

„Von der Idee zur Tat – Das heisst CEDAW“

Herausgeber:
Eidg. Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG)
Direktion für Völkerrecht (DV)
Politische Direktion(PD), Politische Abteilung IV

Vertrieb:
BBL, Vertrieb Bundespublikationen, CH-3003 Bern
www.bundespublikationen.admin.ch
Bestellnummer: 301.800.d


Adresse für Rückfragen

Eidg. Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann
Schwarztorstrasse 51
3003 Bern



Herausgeber

Eidg. Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann
https://www.ebg.admin.ch/ebg/de/home.html

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-27655.html