Sesselbahn Saas-Almagell: Das Bundesamt für Verkehr erteilt die provisorische Betriebsbewilligung

Bern, 15.01.1999 - Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat der Sesselbahn Saas-Almagell eine provisorische Betriebsbewilligung bis Ende Oktober 1999 erteilt. Es hat sie an die Bedingung geknüpft, dass der heutige Zustand der Umgebung der Anlage nicht verschlechtert wird.

Die Sesselbahn- und Skilift AG Saas-Almagell darf ihre Sesselbahn ab sofort wieder in Betrieb nehmen. Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat ihr eine provisorische Betriebsbewilligung bis Ende Oktober 1999 erteilt, nachdem sämtliche Auflagen erfüllt worden sind. Das BUWAL hatte vorgängig in Absprache mit dem Kanton Wallis dem geforderten Massnahmenkatalog zur ökologischen Sanierung der widerrechtlichen Situation zugestimmt.

Vorbehalte gibt es noch betreffend der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP). Hier müssen im Sommer noch Abklärungen gemacht und entsprechende Verfahren wie z.B. Rodungsbewilligungen und Geländekorrekturen durchgeführt werden.

Trotz dieser noch offenen Fragen hat das BAV beschlossen, der Sesselbahn- und Skilift AG Saas-Almagell die provisorische Betriebsbewilligung zu erteilen. Der Betreiberin sollte es ermöglicht werden, noch in der laufenden Wintersaison ihre Anlage in Betrieb zu nehmen und zu starke finanzielle Verluste zu vermeiden.

Das BAV verlangt aber, dass durch den Betrieb der heutige Zustand der Umgebung der Anlage nicht verschlechtert wird. Entsprechende Massnahmen wie Einzäunungen etc. sind bereits getroffen worden. Die Sesselbahnanlage ist geprüft und als technisch in Ordnung befunden worden.


Herausgeber

Bundesamt für Verkehr
https://www.bav.admin.ch/bav/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-2626.html