Neuer Vizedirektor beim Bundesamt für Verkehr

Bern, 05.07.2000 - Der Bundesrat hat August Blunschi zum neuen Vizedirektor des Bundesamtes für Verkehr (BAV) ernannt. Der 47jährige Elektroingenieur übernimmt die Leitung der Abteilung Technik im BAV und trägt als Mitglied der Geschäftsleitung amtsweit die Fachverantwortung für die Technik und die Sicherheit im öffentlichen Verkehr. August Blunschi tritt die Nachfolge von Hans-Rudolf Isliker an, der kürzlich zum Generaldirektor des Zentralamtes für den internationalen Eisenbahnverkehr gewählt wurde.

Der aus Zürich stammende August Blunschi ist als Dipl. El. Ing. ETH seit 1991 in verschiedenen Funktionen bei der ASCOM tätig, zuletzt Director PLC Standardization & Regulation bei Ascom Management AG in Bern. Im BAV wird er per 1. November 2000 die Leitung der Abteilung Technik übernehmen. Die Abteilung Technik des BAV befasst sich in der Hauptsache mit Fragen der Sicherheitsaufsicht und der Zulassung von Rollmaterial und eisenbahntechnischer Anlagen, wie Geleise, Kunstbauten und elektrischen Anlagen. Sie entwickelt dazu die technischen Vorschriften, Normen und Standard für den gesamten Sicherheitsbereich und für die Zulassung von Sicherheitsanlagen und -systemen. Daneben überprüft die Abteilung Technik ob neues Rollmaterial den in der Schweiz geltenden Vorschriften entspricht und erteilt dann die entsprechenden Sicherheitsbescheinigungen für Abschnitte des Streckennetzes. Um die Effizienz und die Wirtschaftlichkeit der Bahnen weiter zu optimieren, müssen alle Aufgabenbereiche der Abteilung Technik national koordiniert und im internationalen Kontext gesehen werden.


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation
https://www.uvek.admin.ch/uvek/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-2169.html