Studienbedingungen an den europäischen Hochschulen – Für Studierende in der Schweiz sind Studienförderungsbeiträge und Plätze in Studentenwohnheimen rar

Neuchâtel, 26.09.2008 - (BFS) – Die Studierenden in der Schweiz können seltener als ihre europäischen Kolleginnen und Kollegen auf Studentenwohnheime und Studienförderungs-beiträge zurückgreifen, um ihre Ausbildung zu finanzieren. Dafür sind ihre Chancen für eine Hochschulzulassung weniger mit dem sozialen Hintergrund ihrer Eltern verbunden als in den meisten übrigen europäischen Ländern. Soweit einige Ergebnisse des Projekts «Eurostudent», an dem das Bundesamt für Statistik (BFS) erstmals teilnimmt.

Ganze Medienmitteilung als pdf-Datei verfügbar (siehe rechte Spalte)


Adresse für Rückfragen

Valentina De Luigi, BFS, Sektion Bildungssysteme, Tel.: +41 32 71 36908



Herausgeber

Bundesamt für Statistik
http://www.statistik.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-21673.html