Euro08 für die Ewigkeit

Bern, 08.07.2008 - Die EURO08 ist vorüber, der Champion steht fest. Auf dem Schweizer Web findet Google über drei Millionen Einträge über die Meisterschaft. Die Schweizerische Nationalbibliothek archiviert die wichtigsten dieser Webseiten. Auf alle Zeit.

Heute ist die Stimmung während der EURO noch in frischer Erinnerung, morgen wird sie vergessen sein. In einer Generation aber werden Forschende wieder wissen wollen, wie das war damals während der Fussball-Europameisterschaft; wie die Schweiz damit umgegangen ist, wie sie darauf reagiert hat. Neben Zeitungen, Zeitschriften und den Aufzeichnungen der Spiele werden die Webseiten eine wichtige Quelle sein. In den Sammlungen der Schweizerischen Nationalbibliothek (NB) wird dann nicht nur das zur Verfügung stehen, was heute gedruckt wurde, sondern auch eine Auswahl der interessantesten Websites. Zum zweiten Mal hat die NB anlässlich der EURO08 ihr sogenanntes „Event Harvesting“ von wichtigen Websites durchgeführt; das erste erfolgte im Herbst 2007 anlässlich der eidgenössischen Wahlen. Während der Europameisterschaft hat ein Roboter vom 7. – 29. Juni zweimal wöchentlich die Webseiten der UEFA eingesammelt und ins Langzeitarchivierungssystem der NB eingespiesen. Dieses stellt sicher, dass sie auch in einigen Jahrzehnten noch gelesen werden können. Neben den offiziellen UEFA-Seiten werden rund 40 weitere Webauftritte aufbewahrt, darunter diejenigen der Host Cities, solche von Schweizer Fussballvereinen, touristische Seiten und solche, die sich mit der Sicherheit befassen. Zusammen geben sie ein Gesamtbild der Schweiz während dieses Grossanlasses, das der Forschung von morgen als Quellenmaterial zur Verfügung steht. Die Euro08-Seiten bilden einen Teil des Webarchivs Schweiz, das die NB gemeinsam mit den Kantonsbibliotheken entwickelt. Neben den Internetseiten bedeutender Ereignisse wird es die Webauftritte der Kantons- und Bezirkshauptorte sowie Seiten zu besonders relevanten Schweizer Themen enthalten. Die Partner des Webarchivs Schweiz arbeiten derzeit mit voller Kraft am Aufbau der Sammlung, damit möglichst nichts Wichtiges für die Zukunft verloren geht. In einem nächsten Schritt wird das Modul für die Abfrage der gesammelten Webseiten entwickelt.


Adresse für Rückfragen

Barbara Signori
Projektleiterin Webarchiv Schweiz
Schweizerische Nationalbibliothek
Tel. 031 324 03 07
barbara.signori@nb.admin.ch


Herausgeber

Schweizerische Nationalbibliothek
http://www.nb.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-20060.html