Fahrplan-Teilentwurf 2009 auf dem Internet veröffentlicht

Bern, 02.06.2008 - Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat die Konsultation zum Fahrplan 2009 eröffnet, soweit die Angebote grössere Veränderungen erfahren. Vom 2. bis 16. Juni 2008 haben Interessierte die Möglichkeit, zum Fahrplan-Teilentwurf 2009 Stellung zu nehmen. Die Entwürfe für den ab 14. Dezember 2008 gültigen neuen Fahrplan von Bahnen, Seilbahnen, Schiffen und Autobussen sind auf dem Internet unter www.fahrplanentwurf.ch veröffentlicht.

Im Fahrplanverfahren geht es darum, eventuelle fahrplantechnische Unstimmigkeiten zu verbessern. Konzeptionelle Anliegen wurden bereits früher im Rahmen des Angebotskonzepts behandelt. Stellungnahmen sind direkt an die für den öffentlichen Verkehr zuständigen Stellen der Kantone zu richten. Diese werden die Eingaben prüfen und wenn möglich berücksichtigen oder als Planungsgrundlage für die kommenden Fahrplanjahre vormerken.

Nachdem die grösste Neuerung des Fahrplans 2008 die Eröffnung des Lötschberg-Basistunnels der NEAT war, steht im Fernverkehr der SBB der kommende Fahrplanwechsel im Zeichen der Gotthardachse, wo die InterCity-Neigezüge einen Reisezeitgewinn von rund einer Viertelstunde Richtung Tessin ermöglichen.

Da 2008 nur ein so genannter „kleiner Fahrplanwechsel“ ist, werden die Fahrpläne von Linien, die keine wesentlichen Veränderungen erfahren, nicht veröffentlicht.

Der Online-Fahrplan der SBB ist ab Ende Oktober 2008 verfügbar, der erste Verkaufstag des Kursbuches ist der 29. November 2008. Der gesamte Kursbuchinhalt in elektronischer Form wird ab dem 24. November 2008 auf www.fahrplanfelder.ch verfügbar sein.


Adresse für Rückfragen

Bundesamt für Verkehr, Information 031 322 36 43


Herausgeber

Bundesamt für Verkehr
https://www.bav.admin.ch/bav/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-19087.html