„Zug um Zug leiser“ – eine Sonderausstellung zur Lärmsanierung der Eisenbahnen im BLS AlpTransit Infocenter Mitholz

Bern, 18.11.2002 - Am Montag, 18. November 2002 startet unter dem Titel "Zug um Zug leiser" eine Infoausstellung vom Bundesamt für Verkehr (BAV) zur Lärmsanierung des Eisenbahnnetzes. Für die Dauer eines halben Jahres wird diese Sonderausstellung in das Infocenter der BLS AlpTransit in Mitholz integriert. Anschliessend wird die Ausstellung im Infocenter Raron zu sehen sein.

Die Schweizer Bevölkerung hat in mehreren Abstimmungen entschieden, dass ein grosser Teil des Verkehrsvolumens von der Strasse auf die Schiene verlagert werden soll. Der dazu erforderliche Ausbau der Bahn bringt auch unerwünschte Auswirkungen mit sich: Fünf Prozent der Schweizer Bevölkerung leben wegen schnelleren und häufiger verkehrenden Zügen mit Bahnlärm in kritischem Ausmass. Baumassnahmen wie Lärmschutzwände und Schallschutzfenster sowie moderneres Rollmaterial sollen die Lebensqualität von 265'000 Menschen nachhaltig verbessern. Die Lärmsanierung in der Schweiz wird bis 2015 dauern und insgesamt 1,854 Milliarden Franken kosten.

Die Ausstellung besteht aus 3 Modulen. Das Modul 1 wird durch eine stilisierte Lärmschutzwand dargestellt, soll das Interesse des Besuchers wecken und dient gleichzeitig als Sitzgelegenheit. Die Seite der vom Lärm Betroffenen wird durch einen informativen und unterhaltsamen Film (Modul 2) gezeigt. Das dritte Modul besteht aus acht Infotafeln mit den Schwerpunkthemen zu den Ursachen des Lärms, die Massnahmen zur Beseitigung des Lärms die Aufgaben des Staates etc. Zusätzlich liegen Broschüren auf, mittels denen sich der Besucher detaillierter mit dem Thema auseinandersetzen kann. Die Ausstellung ist zweisprachig, deutsch und französisch.

Die bereits bestehende Ausstellung "Zug um Zug leiser" wurde bis September 2002 in Einkaufszentren entlang des Huckepack-Korridors vor allem für vom Eisenbahnlärm Betroffenen gezeigt. Jetzt wurde sie auf die Grösse der BLS AlpTransit Besucherzentren angepasst. Damit werden in erster Linie am FinöV- resp. Lärmsanierungs-Projekt interessierte Besucher angesprochen. Für den Umbau der Ausstellung war Prisma Werbung AG, Kurt Leisi, Langendorf verantwortlich.

Öffnungszeiten Infocenter Mitholz:
Täglich von 13.00 bis 19.00 Uhr (auch an Samstagen und Sonntagen).
Öffnungszeiten über Festtage bitte jeweils telefonisch nachfragen.


Herausgeber

Bundesamt für Verkehr
https://www.bav.admin.ch/bav/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-1794.html