Das Armee-Aufklärungsdetachement 10 ist einsatzbereit

Bern, 16.08.2007 - Mit dem Armee-Aufklärungsdetachement 10 (AAD 10) verfügt die Schweizer Armee über ein neues strategische Element zu Gunsten der politischen Führung. Das AAD 10 ist wie geplant seit dem 1. August 2007 mit einem Teilbestand einsatzbereit und in der Lage, die Aufträge gemäss die Verordnung vom 3. Mai 2006 über den Truppeneinsatz zum Schutz von Personen und Sachen im Ausland (VSPA) wahrzunehmen.

Das AAD 10 hat heute, Donnerstag, 16. August 2007, in Isone/TI den Medien seine Fähigkeiten präsentiert. Dabei handelte es sich um die erste und einzige Vorführung für Medien.

Das AAD 10 wird seine volle Einsatzbereitschaft mit einem Maximalbestand von 91 Armeeangehörigen im Jahr 2011 erreichen. Es ist Teil der Aufklärungs- und Grenadierformationen der Armee (AGFA), zu denen auch das Grenadierkommando 1 des Heeres sowie die Fallschirmaufklärer und spezialisierte Lufttransportmittel der Luftwaffe gehören.

Zu den spezifischen Aufgaben dieser Berufseinheit gehören:

  • Der Schutz von Schweizer Personen und Sachen im Ausland bei erhöhter Bedrohung,
  • Die Rettung und Rückführung von Schweizer Bürgerinnen und Bürgern aus Krisengebieten, und
  • Die Beschaffung von Schlüsselnachrichten in diesem Rahmen.

Die Schweizer Armee ist damit in der Lage, einen zusätzlichen Beitrag zur Sicherheit ihrer Bürger im Ausland zu leisten. Die Einzelheiten für die Führung dieser Auslandeinsätze sind in der VSPA geregelt.

Die AGFA stellen im Rahmen der Raumsicherung und Verteidigung zusätzlich zu den oben genannten Aufgaben auch die Sonderaufklärung sowie direkte Aktionen im schwierigen Gelände und in der Tiefe sicher.

Die Ausbildung aller AGFA Verbände erfolgt im Tessin. Für die Grenadiere dauert sie 25 Wochen, für die Fallschirmaufklärer 43 Wochen und fast eineinhalb Jahre für die Profis des AAD 10. Von rund 3000 Armeeangehörigen der AGFA sind nur gerade rund 5 Prozent Berufsmilitärs, 95 Prozent sind Milizsoldaten.

Das AAD 10 wird auch der Öffentlichkeit nur ein einziges Mal vorgestellt und zwar ebenfalls in Isone im Rahmen der Armeetage Lugano 07 vom 20. bis zum 25. November 2007.


Adresse für Rückfragen

Felix Endrich
Informationschef Verteidigung / Armeesprecher
031 323 21 15



Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport
http://www.vbs.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-14071.html