Schweizer Luftwaffe trainiert in Deutschland

Bern, 30.07.2007 - 

Die Schweizer Luftwaffe nimmt vom 30. Juli bis 10. August 2007 an der Luftverteidigungs-Übung 'Red baron' in Deutschland teil. Insgesamt werden sieben Schweizer F/A-18 (sechs Einsatzflugzeuge, ein Reserveflugzeug) ab der Airbase Wittmund zum Einsatz gelangen. Gastgeber ist das Jagdgeschwader 71 "Richthofen" der Deutschen Luftwaffe. Die Übungsdelegation aus der Schweiz umfasst 44 Personen - 15 Piloten und 29 Spezialisten. Im Mittelpunkt von 'Red baron' stehen Luftverteidigungsübungen mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad über dem Meer. Für die Schweizer Luftwaffe sind solche Übungen sehr wertvoll: Einerseits bieten sie Gelegenheit, das eigene Können zu steigern, andererseits wird dabei die Schweizer Bevölkerung vor Lärm verschont.

Rechtliche Grundlage für diese Übung bildet die Vereinbarung vom 29. September 2003 zwischen dem VBS und dem Bundesministerium der Verteidigung der Bundesrepublik Deutschland über die Zusammenarbeit der Streitkräfte auf dem Gebiet der Ausbildung sowie eine gestützt darauf abgeschlossene Durchführungsvereinbarung.


Adresse für Rückfragen

Didier Vallon
Kommunikation Luftwaffe
031 323 22 58


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport
http://www.vbs.admin.ch

Gruppe Verteidigung
http://www.vtg.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-13847.html