Betriebsbewilligung für den Lötschberg-Basistunnel erteilt (Letzte Änderung 25.06.2007)

Bern, 14.06.2007 - Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat die Betriebsbewilligung für den Lötschberg-Basistunnel (LBT) erteilt. Die Bewilligung wurde am Donnerstag auf dem Bundesplatz von BAV-Direktor Max Friedli den Geschäftsleitungsvorsitzenden der BLS AG und BLS AlpTransit AG, Mathias Tromp und Peter Teuscher, übergeben. Die Eröffnungsfeierlichkeiten für den LBT finden am Freitag und Samstag in Frutigen und Visp statt.

Das BAV erteilte wie geplant die Betriebsbewilligung für den reduzierten kommerziellen Betrieb vom 15. Juni bis 8. Dezember 2007. Der reduzierte kommerzielle Betrieb wird zunächst mit Güterzügen gestartet, anschliessend werden zunehmend Züge der Rollenden Landstrasse und Personenzüge hinzukommen. Diese Betriebsphase dient der Ertüchtigung des Gesamtsystems Infrastruktur – Fahrzeuge – Betriebsprozesse und bildet die Grundlage für die Erteilung der Betriebsbewilligung für den vollen fahrplanmässigen Betrieb.

Das BAV hat im Hinblick auf die Bewilligungserteilung vor Ort Kontrollen an den Anlagen durchgeführt, die Erfüllung der rund 400 sicherheitsrelevanten Auflagen aus 30 Verfügungen kontrolliert sowie mehr als 40 Funktions- und Sicherheitsnachweise sowie weitere Unterlagen in allen Fachbereichen geprüft. Allein die Nachweise umfassten rund 2000 Seiten.

Die BLS AG, die BLS AT und die Bahngesellschaften, die den Tunnel künftig nutzen wollen, werden nun die noch zu erledigenden Arbeiten während des zweiten Halbjahres 2007 durchführen. Sie haben dem BAV die notwendigen Nachweise zu liefern, damit das BAV der BLS AG bis spätestens am 8. Dezember 2007 die Bewilligung für die Aufnahme des fahrplanmässigen Vollbetriebes auf der Lötschberg-Basislinie erteilen kann. Es sind im heutigen Zeitpunkt keine unüberwindbaren Hindernisse ersichtlich.


Notiz an die Redaktionen:
Die Übergabe der Betriebswilligung findet am 14.6.07 um 17.15 Uhr auf dem Bundesplatz statt. Max Friedli, Mathias Tromp und Peter Teuscher stehen den Medien für einen Fototermin und kurze Statements zur Verfügung.


Adresse für Rückfragen

Bundesamt für Verkehr, Information und Informatik, 031 322 36 43


Herausgeber

Bundesamt für Verkehr
https://www.bav.admin.ch/bav/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-13045.html