Museumsbahn erhält Infrastrukturkonzession für stillgelegte Strecke Etzwilen – Ramsen

Bern, 10.01.2007 - Der Bundesrat hat der Museumsbahn SEHR eine Eisenbahninfrastruktur-Konzession für die Strecke Etzwilen – Ramsen erteilt. Es handelt sich dabei um eine stillgelegte Bahnstrecke, die sich bis anhin im Eigentum der SBB befand. Die Museumsbahn plant, darauf einen Museumsbetrieb insbesondere mit Dampflokomotiven durchzuführen.

Die sechs Kilometer lange Strecke ist ein Teil der früheren SBB-Linie von Etzwilen bis ins deutsche Singen. Diese wurde vom Bundesrat 2003 stillgelegt, nachdem der Personenverkehr bereits 1969 und der Güterverkehr 1996 eingestellt worden waren. Die SBB verkaufte die gesamte Eisenbahn-Infrastruktur dieser Strecke an die Stiftung Museumsbahn Stein am Rhein – Etzwilen – Hemishofen – Ramsen & Rielasingen – Singen SEHR & RS (SEHR). Die SEHR will später auch das von der SBB bereits teilweise veräusserte, auf deutschem Staatsgebiet gelegene Teilstück von der Landesgrenze bis Singen (Hohentwiel) wieder in Betrieb nehmen.

Nachdem sich die betroffenen Kantone Schaffhausen und Thurgau ebenso wie die SBB positiv zum Museumsbetrieb geäussert hatten, erteilte der Bundesrat der SEHR am Mittwoch die Eisenbahninfrastruktur-Konzession für die Strecke. Auf die Auferlegung einer Betriebspflicht wurde verzichtet.


Adresse für Rückfragen

Bundesamt für Verkehr, Public Affairs, 031 322 36 43


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation
https://www.uvek.admin.ch/uvek/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-10137.html