Bundesrat erteilt Konzession für Genfer Tramlinie Cornavin – Bernex (Letzte Änderung 11.01.2007)

Bern, 10.01.2007 - Der Bundesrat hat die Eisenbahninfrastruktur-Konzession der Genfer Verkehrsbetriebe TPG auf die Linie Cornavin – Onex – Bernex ausgedehnt. Die TPG planen bis 2011 die bisherigen Busse durch Trams abzulösen. Die Tramlinie ist Bestandteil der dringlichen und baureifen Projekte des neuen Infrastrukturfonds, für das Bundesmittel von 90 Millionen Franken eingestellt sind.

Mit dem Vorhaben wird ein Gebiet mit rund 42'000 Einwohnerinnen und Einwohnern sowie 44'000 Arbeitsplätzen an das Genfer Tramnetz angeschlossen. Die bisher verkehrenden Busse stossen an ihre Kapazitätsgrenze. Die 6,5 Kilometer lange Strecke führt vom Genfer Hauptbahnhof in die westlichen Vororte Onex und Bernex. Gemäss aktueller Planung ist die Betriebsaufnahme für 2011 geplant.


Adresse für Rückfragen

Bundesamt für Verkehr, Public Affairs, 031 322 36 43


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation
https://www.uvek.admin.ch/uvek/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-10136.html