Eröffnung Gotthard-Basistunnel

Der Gotthard-Basistunnel wurde am 1. Juni 2016 offiziell eröffnet und am 11. Dezember 2016 in Betrieb genommen. Der Tunnel ist ein imposantes, technisch anspruchsvolles Bauwerk. Der Bau hat 17 Jahre gedauert. Der Tunnel ist ein zentraler Pfeiler der schweizerischen Verkehrspolitik und wird sich auf ganz Europa auswirken.

Reden und Medienmitteilung

Der Kontext

In der Volksabstimmung vom 27. September 1992 nahm das Schweizer Stimmvolk den Bundesbeschluss über den Bau der Neuen Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT) an. Damit stellte es die Weichen für eine Verkehrspolitik, die beim alpenquerenden Verkehr stärker auf die Schiene statt auf die Strasse setzt.

Die NEAT mit ihren drei Tunneln nimmt seither immer mehr Gestalt an: Der Lötschberg-Basistunnel (34,6 km) wurde 2007 eröffnet, am 1. Juni 2016 fand die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels (57 km) statt. 2020 soll das Werk mit der Eröffnung des Ceneri-Basistunnels (15,4 km) vollendet sein.


Die Bedeutung des Bauwerks

Das Jahrhundertbauwerk NEAT ist nicht nur für die Schweiz, sondern für ganz Europa von zentraler Bedeutung. So werden nach der Inbetriebnahme des neuen Tunnels mehr Güter mit weniger Lokomotiven und in kürzerer Zeit durch die Alpen transportiert werden können. Der Tunnel weist keine nennenswerten Steigungen auf. Das ermöglicht die Durchfahrt schwererer und längerer Züge.

Aber auch die Reisenden werden vom neuen Tunnel profitieren: Nach Abschluss aller Arbeiten verkürzen sich die Fahrzeiten zwischen Nord und Süd um beinahe eine Stunde.

Der bestehende Eisenbahntunnel wird auch weiterhin in Betrieb bleiben und dem Regionalverkehr und der touristischen Erschliessung dienen.


Das Projekt in Zahlen

  • 57: So viele Kilometer lang ist der neue Tunnel; damit ist er der längste Eisenbahntunnel der Welt
  •  2'300: So viele Meter Fels liegen an manchen Stellen zwischen dem Tunnel und der Erdoberfläche. Es ist somit auch der tiefste je gebaute Eisenbahntunnel
  • 28,2: So viele Millionen Tonnen Ausbruchmaterial fielen an
  • 17: So viele Jahre betrug die Bauzeit des Tunnels
  • 250 bzw. 160: So hoch ist die maximale Geschwindigkeit in Stundenkilometern, die die Personenzüge bzw. die Güterzüge im Tunnel erreichen können.
  • 20: So viele Minuten braucht ein Personenzug für die Tunneldurchfahrt
  • 45: So viel Zeitgewinn in Minuten wird für Reisende auf der Strecke Zürich–Mailand resultieren
  • 210 000: So viele Lastwagen können im alpenquerenden Verkehr bis 2020 voraussichtlich auf die Schiene verlagert werden
  • 12,2: So viele Milliarden Franken hat der Bau des Gotthard-Basistunnels gekostet (effektive Gesamtkosten)
  • 23: So viele Milliarden Franken betragen die Kosten für die gesamte NEAT (mit Lötschberg-, Gotthard- und Ceneri-Basistunnel)
  • 11.12.2016: An diesem Datum wird der Gotthard-Basistunnel in Betrieb genommen

Weitere Informationen

Letzte Änderung 07.02.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/dossiers/gottardo-2016.html