Unternehmenssteuerreformgesetz III

Am 12. Februar 2017 werden die Schweizer Stimmberechtigten über das Unternehmenssteuerreformgesetz III abstimmen.

Worum geht es?

Die Unternehmenssteuerreform III schafft die ermässigte Besteuerung von Holding-, Domizil- und gemischten Gesellschaften ab. Sie stärkt mit neuen Massnahmen die Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz und verschafft den Kantonen finanzpolitischen Spielraum.

Abstimmungsfrage

Wollen Sie das Bundesgesetz vom 17. Juni 2016 über steuerliche Massnahmen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmensstandorts Schweiz (Unternehmenssteuerreformgesetz III) annehmen?

Die Haltung von Bundesrat und Parlament

Bundesrat und Parlament empfehlen, das Unternehmenssteuerreformgesetz III anzunehmen.

Der Nationalrat hat die Vorlage mit 139 zu 55 Stimmen bei 2 Enthaltungen angenommen, der Ständerat mit 29 zu 10 Stimmen bei 4 Enthaltungen.


Information des Bundesrates

Links

Wie, wo, wann? - Gebrauchsanleitung für die Stimmberechtigten

Wann ist mein Abstimmungslokal geöffnet? Wann muss ich die briefliche Stimmabgabe abschicken? Was muss ich beim Ausfüllen des Stimmzettels beachten.

Letzte Änderung 10.01.2017

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/abstimmungen/20170212/bundesgesetz-ueber-steuerliche-massnahmen-zur-staerkung-der-wett.html