Volksabstimmung vom 12. Februar 2017

Am 12. Februar 2017 werden die Schweizer Stimmberechtigten über drei Vorlage abstimmen.

Bundesbeschluss über die erleichterte Einbürgerung von

Bundesbeschluss über die erleichterte Einbürgerung von Personen der dritten Ausländergeneration

Junge Ausländerinnen und Ausländer, deren Familien seit Generationen in der Schweiz leben und die hier gut integriert sind, sollen sich leichter einbürgern lassen können. Dieser Entscheid des Parlaments bedarf einer Änderung der Bundesverfassung. 

Auszug aus der Medienkonferenz mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga:

Bundesbeschluss über die erleichterte Einbürgerung von

Bundesbeschluss über die Schaffung eines Fonds für die Nationalstrassen und den Agglomerationsverkehr (NAF)

Die Vorlage will die Finanzierung der Nationalstrassen und Agglomerationsprojekte sichern und dazu einen zeitlich unbefristeten Fonds schaffen. Damit sollen Engpässe auf den Nationalstrassen beseitigt, Betrieb und Unterhalt gesichert und Agglomerationsprojekte mitfinanziert werden.

Auszug aus der Medienkonferenz mit Bundesrätin Doris Leuthard:


Unternehmenssteuerreformgesetz III

Unternehmenssteuerreformgesetz III

Die Unternehmenssteuerreform III schafft die ermässigte Besteuerung von Holding-, Domizil- und gemischten Gesellschaften ab. Sie stärkt mit neuen Massnahmen die Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz und verschafft den Kantonen finanzpolitischen Spielraum.

Auszug aus der Medienkonferenz mit Bundesrat Ueli Maurer:

Links

Wie, wo, wann? - Gebrauchsanleitung für die Stimmberechtigten

Wann ist mein Abstimmungslokal geöffnet? Wann muss ich die briefliche Stimmabgabe abschicken? Was muss ich beim Ausfüllen des Stimmzettels beachten.

Antworten finden Sie auf ch.ch 

Letzte Änderung 20.12.2016

Zum Seitenanfang