Digitalisierung

«Die Schweiz sorgt für gute Rahmenbedingungen, damit die Digitalisierung zur Sicherung und zum Ausbau des Wohlstands beitragen kann».

Chancen der Digitalisierung nutzen und Risiken mindern. Der Bundesrat will u.a. die Strategie für eine digitale Schweiz umsetzen. Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann und Infrastrukturministerin Doris Leuthard an der Medienkonferenz zur Digitalisierung. Bern, 20. April 2016. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Was der Bundesrat erreichen will

Die Schweizer Wirtschaft nutzt die Möglichkeiten der Digitalisierung dank guten Rahmenbedingungen erfolgreich. Sie hat neue Produktions- und Tätigkeitsfelder eröffnet und die Deindustrialisierung gebremst. Innovative Unternehmen und neue Berufe wurden gefördert. Der Schutz der persönlichen Daten und der digitalen Identität ist gewährleistet. Die Verwaltungstätigkeit ist dank E-Government bürgernah und wirtschaftlich.

Die geplanten Massnahmen

  • Evaluation der Möglichkeiten zur Förderung der digitalen Wirtschaft, von Start-ups und innovativen Unternehmen und Festlegung des allfälligen Handlungsbedarfs für den Staat
  • Umsetzung der Massnahmen zur Förderung des Risikokapitals und der Finanzierung innovativer Projekte
  • Umsetzung der Strategie «DigitaleSchweiz»
  • Umsetzung der «E-Government-Strategie Schweiz»
  • Stärkung, Erweiterung und Verdichtung der Strategie für die Cybersicherheit der Bürgerinnen und Bürger und der Unternehmen sowie des Schutzes der digitalen Identität der Bürgerinnen und Bürger
  • Weiterführung und Umsetzung der Strategie im Bereich der elektronischen Stimmabgabe
  • Entwicklung einer Strategie zur gemeinsamen Weiterentwicklung des Digitalen Bildungsraumes Schweiz.

Hinweis: Die oben publizierten Ziele und Massnahmen beruhen auf dem Bundesbeschluss vom 14. Juni 2016 über die Legislaturplanung 2015-2019. Darin definiert das Parlament - auf Vorschlag des Bundesrates - die Regierungstätigkeit der nächsten vier Jahre. In seinen Jahreszielen konkretisiert der Bundesrat jeweils diese vierjährige Agenda. Der Bundesrat behält sich vor, von der Legislaturplanung abzuweichen, wenn unvorhergesehene Ereignisse dies erfordern.

Dokumentation

Kurzfassung Medienkonferenz zur Strategie «Digitale Schweiz»

Medienkonferenz des Bundesrates vom 20. April 2016 mit Bundespräsident Johann N. Schneider-Ammann und Bundesrätin Doris Leuthard

Letzte Änderung 09.08.2016

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/bundesrat/politische-agenda/wohlstand/digitalisierung.html