Porträt Karin Keller-Sutter

Die Vereinigte Bundesversammlung hat Karin Keller-Sutter am 5. Dezember 2018 zur Bundesrätin gewählt.

Karin Keller-Sutter wurde 1963 geboren. Sie stammt aus dem Kanton St.Gallen. Die Schule besuchte sie in Wil und Neuchâtel. Karin Keller Sutter ist ausgebildete Übersetzerin/Dolmetscherin und Mittelschullehrerin. Von 1989-2000 arbeitete sie als selbständige Übersetzerin und Lehrbeauftragte einer Berufsschule. Karin Keller-Sutter ist verheiratet.

Karin Keller-Sutter begann ihre politische Laufbahn 1992 als Gemeinderätin in Wil. 1996 wurde sie ins Kantonsparlament und im Jahr 2000 in die Kantonsregierung gewählt. Als Regierungsrätin stand sie dem Justiz- und Sicherheitsdepartement vor. 2011 wurde Karin Keller-Sutter als Vertreterin des Kantons St.Gallen in den Ständerat gewählt. 2017/2018 präsidierte sie den Ständerat.

Karin Keller-Sutter war zudem in verschiedenen Verwaltungs- und Stiftungsräten aktiv. 

 

Letzte Änderung 11.12.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/bundesrat/bundesratswahl/bundesratwahlen--5--dezember-2018/portraet_karin_keller-sutter.html