Blanko-Abstimmungstermine



Jahr 1. Quartal 2. Quartal 3. Quartal 4. Quartal
2014 30.11.2014
2015 08.03.2015 14.06.2015 N 18.10.2015 29.11.2015
2016 28.02.2016 05.06.2016 25.09.2016 27.11.2016
2017 12.02.2017 21.05.2017 24.09.2017 26.11.2017
2018 04.03.2018 10.06.2018 23.09.2018 25.11.2018
2019 10.02.2019 19.05.2019 N 20.10.2019 24.11.2019
2020 09.02.2020 17.05.2020 27.09.2020 29.11.2020
2021 07.03.2021 13.06.2021 26.09.2021 28.11.2021
2022 13.02.2022 15.05.2022 25.09.2022 27.11.2022
2023 12.03.2023 18.06.2023 N 22.10.2023 26.11.2023
2024 03.03.2024 09.06.2024 22.09.2024 24.11.2024
2025 09.02.2025 18.05.2025 28.09.2025 30.11.2025
2026 08.03.2026 14.06.2026 27.09.2026 29.11.2026
2027 28.02.2027 06.06.2027 N 24.10.2027 28.11.2027
2028 13.02.2028 21.05.2028 24.09.2028 26.11.2028
2029 04.03.2029 10.06.2029 23.09.2029 25.11.2029
2030 10.02.2030 19.05.2030 22.09.2030 24.11.2030
2031 09.02.2031 18.05.2031 N 19.10.2031 30.11.2031
2032 29.02.2032 06.06.2032 26.09.2032 28.11.2032
2033 13.02.2033 15.05.2033 25.09.2033 27.11.2033

N= Nationalratswahlen

Verordnung über die politischen Rechte Art. 2a Abs. 2: Aus überwiegenden Gründen beantragt die Bundeskanzlei dem Bundesrat nach Konsultation der Kantone die Verschiebung einzelner oder die Festlegung weiterer Abstimmungstermine.

Diese Tabelle gibt nur die für eidgenössische Volksabstimmungen reservierten Termine an. Ob ein Termin tatsächlich benützt wird, kann nicht aus dieser Tabelle abgelesen werden. Der Bundesrat legt wenigstens vier Monate vor dem Abstimmungstermin fest, welche Vorlagen zur Abstimmung gelangen (Bundesgesetz über die politischen Rechte, Art. 10 Abs. 1bis).